Flexibilität in allen Verfahren

Im Maschinenpark der BEUCKEGROUP wird in vier Druckverfahren gedruckt: Tiefdruck, Flexodruck, Offsetdruck und Digitaldruck. Durch die Kombination einzelner Druckverfahren bieten wir weit mehr als den Standard. Wir sind in der Lage, Ihre Wünsche (u.a. für Werbemittel und Verpackungsmaterialien) effizient, mit höchster Flexibilität und zur vollsten Zufriedenheit zu erfüllen. Wir sind der Schlüssel für Ihren Erfolg!

Tiefdruck

Der Tiefdruck entwickelte sich im Laufe des 19. Jahrhunderts aus dem Kupferstich. Das Einzigartige an diesem Verfahren: Es bietet die Möglichkeit, innerhalb einer Druckform verschieden dicke Farbschichten zu drucken und damit verschieden helle oder dunkle Tonwerte zu erzeugen. Da diese Methode sehr aufwendig ist, kommen meist nur Produkte mit sehr hoher Auflagenzahl in Frage.

Im Verpackungsbereich spielt der Tiefdruck vor allem für Kunststoff- und Metallfolienverpackungen eine große Rolle. Ob auf PET, OPP, Papier oder Verbunde – wir bringen bis zu elf Farben auf Ihre Stoffe.

Flexodruck

Der Flexodruck hat sich aus dem früheren Buchdruck entwickelt. Es ist ein sogenanntes direktes Hochdruckverfahren. Anders als beim Tiefdruck liegen hier die zu druckenden Flächen höher als die nicht zu druckenden Bereiche. Die Methode gilt als technisch hochentwickelte Druckprozedur, die vor allem mit ihrer Flexibilität punktet (darauf ist auch die Namensgebung zurückzuführen). So besitzt der Flexodruck eine besonders große Formatvariabilität, eine hohe Farbmengenübertragung und kommt vorrangig bei Materialien zum Einsatz, die mit einem anderen Verfahren nicht bedruckt werden können.

Die BEUCKEGROUP setzt Flexodruck hauptsächlich bei Verpackungsmitteln aus Kunststoff (PE, PET, PVC, PS, PP, PC, metallisierte Folie) und Papier ein.

Digitaldruck

Im Gegensatz zum Offsetdruck wird beim Digitaldruck keine feste Vorlage benötigt. Ein enormer Vorteil: Wir können jeden einzelnen Bogen anders gestalten. So ermöglicht diese moderne Technik zum Beispiel gezielt auf den Empfänger abgestimmte Werbung. Außerdem haben wir die Möglichkeit, mehrseitige Dokumente ohne Wechsel der Druckform direkt in richtiger Reihenfolge zu drucken, womit ein späteres Sortieren entfällt.

Durch den Einsatz des Digitaldruckverfahrens sind wir in der Lage, Spezial- und Kleinstauflagen sowie Event-Verpackungen aus unterschiedlichsten Materialien zu entwickeln. Seit dem Jahre 2015 setzen wir auf eine HP Indigo 20000, mit der die unkomplizierte Erstellung von personalisierten Druckwerken (auch in Kombination mit anderen Druckverfahren) für besonders flexible Gestaltungsmöglichkeiten bei Verpackungslösungen möglich ist.

Offsetdruck

Offsetdruck ist ein indirektes Flachdruckverfahren und heute sehr weit verbreitet. Er entwickelte sich aus der 1796 erfundenen Lithografie. Indirekt bedeutet in diesem Fall, dass sich die Druckplatte und der Druckträger nicht berühren. Druckende und nichtdruckende Stellen liegen auf einer Ebene. Dadurch erscheint die Druckform flach.

Beim Rollenoffsetdruck sind wir in der Lage Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen IML Labels (In-Mould-Labeling) zu bieten. Mit dieser Methode garantieren wir eine hohe Druckqualität plus ein breites Produktionsspektrum.

Ihre Ansprechpartner

Sie haben Fragen zur BEUCKEGROUP ? Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihr Anliegen und beraten Sie ausführlich. Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner für jeden Bereich auf einen Blick. Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular – wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Kontakt

Torsten Emmel

Manager New Business Development

Frederik Peters

Verkaufsleitung Lebensmittel / Non Food

Oliver Albani

Customer Service Prepress / Printing

Frank Broxtermann

Bereichsleiter Vertrieb Rahning GmbH & Co. KG