Unsere Strategie für Nachhaltigkeit in Denken und Handeln

Nachhaltigkeit inspiriert uns zur Vielfältigkeit

Innerhalb unserer Strategie für nachhaltige, flexible Verpackungen haben wir bei uns im Hause eine 6R Strategie entworfen. Diese soll zukünftig gemeinsam mit Ihnen und Ihren Produkten zu nachhaltigen und innovativen Verpackungslösungen beitragen und uns alle zu einem nachhaltigem Denken und Handeln bewegen.

Icon

Recycle

Durch durchdachtes Recycling Rohstoffe effizient nutzen

Icon

Renewable

Nachwachsende Rohstoffe nutzen

Icon

Reinvent

Alle Verpackungen durch eine nachhaltigere Variante ersetzen

Icon

Rot

Verpackungen entweder mit hoher Recyclingquote (cradle-to-cradle) oder sich nahezu rückstandslos zersetzend

Icon

Reduction

So wenig wie möglich, so viel wie nötig

Icon

Responsibility

Ganzheitlich verantwortlich denken und handeln

6R Strategie für eine nachhaltige Verpackungs­lösung

1. Recycle

Ein durchdachtes Recycling macht es uns möglich die Rohstoffe effizient zu nutzen. Aus diesem Grund hat die BEUCKEGROUP schon heute viele recyclingfähige Verpackungen für ihre Kunden entwickelt. Zum Beispiel als Einstoffverpackungen aus PP, PE oder auf Polyolefin-Basis, welche auch als Hochbarriereanwendung erfolgreich produziert werden. Ob von der flexiblen Verpackung bis zum Tiefziehdeckel, wir von der BEUCKEGROUP sind uns unserer Verantwortung bewusst und leisten schon heute einen großen Beitrag zu einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft mit unseren innovativen, recyclingfähigen Verpackungen.

Bild

2. Reinvent

Wir versichern unseren Kunden durch unsere 6R Strategie alle Verpackungen mit nicht nachhaltigen Materialien durch eine nachhaltigere Variante zu ersetzen. Hierbei werden wir die Verpackung in Bezug auf die Materialien neu erfinden müssen und diese mit innovativen Lösungen durch eine nachhaltigere Lösung ersetzen. Reinvent Ansätze wären hier zum Beispiel das Einbringen von dünneren Materialien bei gleichen Eigenschaften, der Ersatz von Aluminium durch Metallisierungen oder der Ersatz von Kunststoff durch Substrate aus nachwachsenden Rohstoffen wie Papier oder Cellulose.

Bild

3. Reduction

Um nachhaltige Verpackungslösungen zu produzieren halten wir uns an den Leitsatz „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“. Hier ist es uns besonders wichtig auf neue innovative Substrate und Verpackungslösungen zu setzen, welche ein gleich bleiben der Eigenschaften bei geringerem Materialeinsatz garantieren. Der Produkt- schutz ist hier unser oberstes Anliegen.

Bild

4. Renewable

Um die Ressourcenkonstellation unserer Erde optimal nutzen zu können ist es für die Zukunft unabdingbar, uns nicht auf die endlichen Rohstoffe unseres Planeten zu stürzen, sondern diese durch nachwachsende und dadurch nachhaltige Alternativen zu ersetzen. Deshalb setzt die BEUCKEGROUP auf FSC zertifiziertes Papier und ist in der Lage Substrate aus fossilen Rohstoffen durch Alternativen aus nachwachsenden Rohstoffen, wie Cellulose oder PLA zu ersetzen.

Bild

5. Rot

Für die Zukunft sehen wir in der BEUCKEGROUP hauptsächlich zwei wichtige Faktoren auf deren Grundidee jede Verpackung basieren sollte. 1. Entweder sollte die Verpackung eine möglichst hohe Recyclingquote erreichen, um so nach dem Cradle-to-Cradle Prinzip immer wieder dem Kreislauf zugeführt zu werden. 2. Oder sie sollte sich nahezu rückstandlos in seine Bestandteile zersetzen können, hier hat die R&D der BEUCKEGROUP für unsere Kunden auch Verpackungskonzepte im Bereich der biologischen Abbaubarkeit entwickelt. Diese Verpackungs- konzepte verrotten fast rückstandslos und lösen sich nicht in Bestandteile wie Mikroplastik auf.

Bild

6. Responsibility

Verantwortung zu übernehmen ist sicherlich eine der Trägersäulen unserer 6R Strategie für nachhaltige Verpackungslösungen. In der BEUCKEGROUP denken und handeln wir alle ganzheitlich verantwortlich. Vom nachhaltigen Büro bis hin zur Energie- oder Lösemittelrückgewinnung in der Produktion, vom angelieferten Rohstoff bis hin zum fertigen Produkt.

Bild

Jetzt Ihren Experten für Nachhaltigkeit kontaktieren

Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne. Die Erfahrung und Expertise von Herrn Niestrath und Herrn Gehrmann mit Papier- und Folienverpackungen macht sie zu Ihren starken Beratern. Unabhängig von Ihrer Situation sind beide Ihre Ansprechpartner für eine effiziente Implementierung in Ihre Produktion. Lassen Sie sich jetzt beraten und sehen Sie bei Ihren Kunden einfach gut aus.

Christopher Niestrath

R&D Manager Packaging Food & Non Food

Christopher Niestrath ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema flexible Verpackung im Bereich Food / Non Food.

Robin Gehrmann

R&D Manager Packaging Tobacco

Robin Gehrmann ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema flexible Verpackung im Bereich Tabakwaren.